In kooperativer Teamarbeit entsteht Neues

Gut eingespielte Teams sind der Motor eines Unternehmens. Veränderungen wie zum Beispiel Vorgesetzten- und Kollegenwechsel, Übernahme von mehr Verantwortung oder zunehmender Selbstführung durch die Agilität können Stress und Desorientierung auslösen. Dies wirkt sich auf die Zusammenarbeit aus und schlechtere Ergebnisse sind die Folge.


„Menschen, die miteinander arbeiten, addieren ihre Potenziale. Menschen, die füreinander arbeiten, multiplizieren ihre Potenziale!“

(S. Kirchner, Profisport Mentalcoach)

Mediation von Konflikten zwischen Teams

Niemand will Konflikte haben, doch wir kennen sie alle. Spannungen und Auseinandersetzungen sind tägliche Begleiter. Sie gehören zu kreativer Arbeit und gelebter Vielfalt. Oft wollen wir Konflikte schnell wieder los werden oder verdrängen sie. Doch sie sollten frühzeitig und nachhaltig bearbeitet werden, bevor die Positionen der Streitparteien verhärtet sind.

 

Mediation ist ein strukturiertes Verfahren zum Klären und Vermitteln in Konflikten zwischen Einzelpersonen und Teams. Als Mediator lenke ich das Gespräch allparteilich und schaffe einen sicheren Rahmen, auch in schwierigen Momenten. Einander verstehen, ohne einverstanden zu sein, ist der erste Schritt der Anerkennung unterschiedlicher Sichtweisen. Die am Konflikt beteiligten Personen entdecken neue Möglichkeiten, die Situation zu lösen. 

 

Die Bearbeitung von Konflikten zwischen Teams erfordert ein spezifisches Vorgehen. Je nach Konfliktausbreitung werden die Beteiligten unterschiedlich in den Lösungsprozess eingebunden. Die Erkenntnisse der Mediation können in die Organisationsentwicklung überführt werden, damit die ganze Unternehmung lernt und konfliktfester wird.

Team- und Gruppentraining

In den Trainings erweitern die Mitarbeitenden ihre Kompetenzen der Zusammenarbeit. Auf kurze Theorieinputs folgen Übungen anhand konkreter Praxissituationen und Schritte für den Transfer. Das Ziel ist, dass die Teilnehmenden das Trainingsthema bei ihrer Zusammenarbeit im Arbeitsalltag anwenden und vertiefen:

  • Gespräche lösungsfokussiert führen: wie kommunizieren wir auch in kritischen Situationen besser miteinander?
  • Feedback geben: welche Regeln sind zu beachten, damit ein Feedback positiv wirkt?
  • Zusammenarbeit stärken: wie können wir die Zusammenarbeit im Team durch kollegiale Entwicklungsgespräche stärken?
  • Ressourcen nutzen: worin sind wir gut und wie können wir unsere Fähigkeiten gemeinsam besser nutzen?
  • Handlungs- und Kommunikationsmuster verändern: was führt zu heiklen Situationen und wie können wir dies ändern?
  • Konflikte bearbeiten: und wenn's mal kracht, wie können wir Konflikte selbständig lösen?
  • Psychologische Sicherheit stärken: was ist nötig, damit alle sich selbst sein können - ohne Angst, ausgegrenzt zu werden?

 

Dauer der Trainings: 1/2 bis 1 Tag, je nach Thema und Anzahl der Teilnehmenden. 

Gruppe und Einzelperson: die Trainings sind für Gruppen und Einzelpersonen und können mit Coachings vertieft werden.